Dänische Qualität und Innovation seit 1932

Ein international anerkanntes dänisches Unternehmen

Die Geschichte des dänischen Unternehmens Damixa reicht bis 1932 zurück, als es noch unter dem Namen Smith & Co. in Odense Ersatzteile für Motorräder herstellte. Rund 20 Jahre später, 1953, wurde die Produktion auf Rohrverbindungen erweitert. In dieser Zeit wurde der Grundstein für das heutige Unternehmen Damixa gelegt, wie wir es heute kennen: Ein international anerkanntes dänisches Unternehmen, das sich durch seine Innovation, sein Design und seine herausragende Qualität einen Namen gemacht hat. Und nicht zuletzt ein Unternehmen, das weiterhin seine weltweit renommierten Armaturen in Dänemark herstellt.


Hier sind nur einige der Meilensteine:

  • 1966 stellte Damixa die erste Armatur Europas vor, die sich nur mit einem Hebel bedienen ließ, und setzte damit neue Maßstäbe für Armaturen.
  • Elf Jahre später, 1977, setzte Damixa erneut Maßstäbe, und zwar mit einer hufeisenförmigen Befestigungsschraube, die heute weltweiter Standard für Wasserhähne ist.
  • 1984 war das Jahr, in dem die Welt die bekannten roten und blauen Temperaturanzeigen für Einhebel-Armaturen zum ersten Mal sah.
  • 2005 setzte Damixa erneut Maßstäbe: Kunden können jetzt dank des X-Change-Systems Armaturen innerhalb von 20 Sekunden selbst austauschen.

Unsere Wasserhähne haben bereits mehrere renommierte Designpreise gewonnen, darunter mehrere Red Dot Design Awards – zuletzt 2017 für das Design der Serie Bell.
Damixa gehört zur FM Mattsson Mora Group in Schweden, die 550 Mitarbeiter beschäftigt und einen Jahresumsatz von ca. 1,1 Mrd. SEK erwirtschaftet.

Über die Jahre und trotz mehrerer Eigentümerwechsel hat Damixa an seinen grundlegenden Prinzipien und Werten festgehalten, die Damixa als Unternehmen und die Produkte zu etwas ganz Besonderem machen:

  • Fokus auf Kundenbedürfnisse und Kundenherausforderungen

  • Dänisches Design

  • Innovation

  • Hohe Funktionalität – clever integrierte Funktionen

  • Einfachheit und Benutzerfreundlichkeit

  • Qualität und Langlebigkeit

  • Umweltschutz

Über

Herstellung

Entwicklung